SIO

Ursula Maehr BLOCKFÖTEN  Marco von Orelli TROMPETE Carles Peris SAXOPHONE,QUERFLÖTEN Francis Petter BASSKLARINETTE, SOPRANSAXOPHON Valentin Vecellio BASSETTHORN Sabine von Werra VIOLONCELLO Markus Fischer KONTRABASS Michael Pfeuti KONTRABASS Christoph Baumann KLAVIER Jacques Widmer SCHLAGZEUG

—> more about Swiss Improvisers Orchestra

 

 

Audio example from CD Zwitzerland, released 2008 by Creative Souces Recordings.

released 2008 by creative sources recordings (cs 157)

Tales

 

Linie

 

(z. Z. nicht aktiv)
Swiss Improvisers Orchestra nennt sich die Truppe, die ihrem Namen seit Jahren alle Ehre macht, indem sie experimentelle, spartenübergreifende Konzepte erarbeitet. Damit erntet dieses Orchester in seinen Konzerten einheitlich Lob von Presse und Publikum.

Improvisierte Musik die mit Schalk, Witz und Lust umgesetzt wird, transparent und nachvollziehbar bleibt; wo undifferenzierte Tutti-Orgien tabu sind und das Publikum auf genussvolle Weise gefordert, geführt und feinsinnig überrascht wird.
Bei den Konzerten des Swiss Improvisers Orchestra gibt es viel Unvorhergesehenes voller Sinnlichkeit, Witz und Fantasie. Jede Musikerin und jeder Musiker ist Solist im Gesamtkörper, sie machen aus jedem Konzert ein live-Erlebnis par excellence.
Dem Swiss improvisers Orchestra gelingt es in breiten Kreisen der frei improvisierten Musik einen neuen Ruf zu geben: mit Improvisationen vom Feinsten und äusserst differenzierten Klangbildern, bei denen manche Zuhörer sich fragen, ob es sich nicht doch um komponierte Musik handelt.
Man hört diesen Musikern nicht selten mit offenem Mund zu. Was will man mehr?

Seit längerer Zeit befasst sich das Orchester mit verschiedenen Formen musikalischer Organisation, welche es einem grösseren Klangkörper ermöglichen, improvisierend zu agieren, ohne dass dabei das Problem der Informationsmenge, formale Klarheit und dramaturgisches Bewusstsein behindern. Ein grobes Ablaufkonzept mit verschiedenen „Treffpunkten“ organisiert das Geschehen auf der Zeitachse.

In einem ca. einstündigen Konzert werden nun verschiedene Improvisationskonzepte so kombiniert, dass ein farbiger, abwechslungsreicher Spannungsbogen entsteht, in welchem viel vom Reichtum möglichen Klangfarben aufscheint und in welchem die einzelnen SolistInnen in stets wechselnder Konstellation zur Geltung kommen.

Das Ensemble SWISS IMPROVISERS ORCHESTRA (SIO) wurde im Herbst 1998 im Künstlerhaus Boswil gegründet und ist ein musikalisches Kollektiv von improvisierenden MusikerInnen aus der gesamten Schweiz. Das aussergewöhnliche Orchester bringt progressive und experimentelle Konzepte zur Aufführung. In diesen Projekten werden musikalische Aspekte mit anderen künstlerischen Ausdrucksformen wie z.B. Film, Tanz und Theater etc. verbunden. Im Herbst jedes Jahres findet eine Arbeitswoche im Künstlerhaus Boswil oder im L&Arc in Romainmôtier statt, die von externen ProjektleiterInnen vorbereitet und geleitet wird. Während des Jahres präsentiert sich das SIO nach regelmässigen Proben mit szenischen Konzerten und Steady Gigs in der ganzen Schweiz.

 

Kommentare sind geschlossen